HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Schleswig-Holstein




Großsteingrab "Siegum", Siegum, Munkbrarup bei Flensburg

Sprockhoff: Nr. 22.

Das Grab "Siegum" liegt an der Straße Siegumlund, etwa 150 Meter westlich des gleichnamigen Hofes in einem Waldstück, im Ortsteil Siegum der Gemeinde Munkbrarup.

Es handelt sich um ein recht stark zerstörtes Hünenbett, das etwa in Nordnordost-Südsüdwest-Richtung orientiert ist (die Angabe Ost-West-Richtung bei Sprockhoff ist nicht zutreffend). Erkennbar ist noch ein flacher, langer Hügel. Die Abmessung des Hünenbettes lässt sich mit 32 Metern Länge und 5 Metern Breite angeben. Erhalten sind noch sieben Steine der Umfassung auf der westlichen, einer auf der östlichen sowie ein Stein am südlichen Ende. Von der Kammer sind nur noch zwei Bruchstücke eines Tragsteins vorhanden. Die ursprüngliche Größe der Kammer wird auf 2 x 1,50 Meter geschätzt.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.82433° N, 9.62266° E (WGS84).




Großsteingrab Siegum. Blick vom nördlichen Ende. Foto 14.05.2016.






Großsteingrab Siegum. Erhaltene Steine auf der westlichen Seite. Foto 14.05.2016.






Großsteingrab Siegum. Blick vom südlichen Ende. Foto 14.05.2016.






Großsteingrab Siegum. Der Rest der Kammer. Foto 14.05.2016.






HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll