HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Schleswig-Holstein




Großsteingrab "Futterkamp 3", Futterkamp bei Lütjendorf

Sprockhoff: Nr. 205.

Von der B202 biegt man in Futterkamp nach Norden in die Straße "Fuhlensee" ab. Der Weg zu den Großsteingräbern ist ausgeschildert (Langbetten Ruserberg). Kurz vor einem Waldstück gabelt sich die Straße, hier hält man sich links und nach 300 Metern biegt man wieder links ab. Hier kommt man direkt auf die Gräber 1 bis 3 zu. Hier findet sich auch eine Informationstafel.
Das Grab "Futterkamp 3" liegt parallel zu dem Grab 2, es ist also ebenfalls etwa in Nordost-Südwest-Richtung orientiert. Die Informationstafel bezeichnet es als Langbett Ruserberg LA6. Das schwach trapezförmige Hünenbett weist eine Länge von 56 Metern auf. Die Breite verjüngt sich von 5 Metern im Nordosten auf 3,5 Meter im Südwesten. Ein großer Teil der Steine ist noch erhalten, einige jedoch abgekippt oder zersprengt. Eine Kammer ist nicht festzustellen.

Koordinaten (GPS): 54.29720° N, 10.63078° E (WGS84).




Großsteingrab "Futterkamp 3". Foto 07.06.2008.






Großsteingrab "Futterkamp 3". Foto 07.06.2008.






Großsteingrab "Futterkamp 3". Foto 07.06.2008.






Großsteingrab "Futterkamp 3". Foto 07.06.2008.






Großsteingrab "Futterkamp 3". Foto 07.06.2008.






Lage der Großsteingräber, LA6 ist "Futterkamp 3". Foto von der Informationstafel.








HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE