HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Schleswig-Holstein




Großsteingrab "Birkenmoor 15", Birkenmoor bei Kiel

Sprockhoff: Nr. 132.

Direkt bei Birkenmoor, südlich der Straße Sprenge - Borhorsterhütten liegt etwa 80 Meter im Feld das Großsteingrab. 50 Meter westlich davon, direkt an der Straße, liegt noch ein Hügelgrab. Rund 200 Meter südlich von dem Hügelgrab liegt im Feld das Grab Birkenmoor 15.

Das Grab Birkenmoor 15 ist stark zerstört. Es handelt sich um ein etwa in Nord-Süd-Richtung orientiertes, rechteckiges Hünenbett. Die Abmessung lässt sich mit 26,5 x 6,5 - 6,0 Metern angeben. Bei Sprockhoffs Aufnahme 1936 waren noch mehr als die Hälfte der Umfassungssteine und eine Kammer vorhanden. Seitdem hat sich der Zustand der Anlage drastisch verschlechtert. Von der Umfassung sind nur noch vereinzelte Steine vorhanden. Einige im Hünenbett stehende Steine sind die Reste der Kammer, auch sie befindet sich nicht mehr in dem Zustand von Sprockhoff dokumentierten Zustand.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.44170° N, 10.07385° E (WGS84).




Großsteingrab Birkenmoor 15. Foto 17.08.2008.






Großsteingrab Birkenmoor 15. Foto 17.08.2008.






Großsteingrab Birkenmoor 15. Foto 17.08.2008.






Großsteingrab Birkenmoor 15. Foto 17.08.2008.






HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll