HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Sögel 3", in den Düvelskuhlen 2, Sögel

Sprockhoff: Nr. 832

Man erreicht das Großsteingrab über die Straße von Sögel nach Klein Berßen. Etwa 4 km südlich von Sögel zweigt nach rechts die Straße nach Klein Stavern ab. Man folgt der Abzweigung und hat kurz danach direkt links der Straße das Großsteingrab Düvelskuhlen 1 zu liegen. Unmittelbar danach führt ein Weg von der Straße nach links. Man folgt dem Weg etwa 250 Metern und hat dann das Großsteingrab Düvelskuhlen 2 vor sich.
Während Düvelskuhlen 1 eine emsländische Kammer mit ovaler Umfassung aufweist, zeigt dieses Großsteingrab eine kleine Kammer in einer rechteckigen Umfassung, dem sogenannten Hünenbett. Dieser Typ ist im Emsland sehr selten. Die Kammer mit 9 Tragsteinen und drei von ursprünglich vier Decksteinen weist eine Abmessung von 6 x 3 Metern auf. Sie liegt annähernd zentral in der 19 Meter langen und 5,5 Meter breiten Umfassung, von der heute noch 20 Steine vorhanden sind.

Koordinaten (aus der topografischen Karte): 52.81250° N, 7.48180° E (WGS 84).





Großsteingrab "Düvelskuhlen 2", Sögel. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Düvelskuhlen 2", Sögel. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Düvelskuhlen 2", Sögel. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Düvelskuhlen 2", Sögel. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Düvelskuhlen 2", Sögel. Foto 04.05.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE