HOME
PRÄHISTORIE
BRETAGNE
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Morbihan




Dolmen De La Maison Trouvée, La Ville-au-Voyer bei Monterrein, Ploërmel

Dieser sehr schöne Dolmen befindet sich südlich von Ploërmel. Man fährt die Straße von La-Chapelle-Caro nach Monterrein und biegt etwa 1 km vor Monterrein nach links ab zu dem Dorf La Ville-au-Voyer. Hier ist der Dolmen ausgeschildert.
Man sieht einen flachen, mit einem kleinen Eichenwäldchen besetzen Tumulus von etwa 20 Metern Durchmesser. In der Mitte ist eine sehr große Kammer von etwa 4 x 2 Metern Größe, die von einer gewaltigen Platte von etwa 4,30 x 3 Metern Abmessung bedeckt ist. Eine kleine Vorhalle wird noch durch zwei Seitenplatten angedeutet. Auffallend ist, dass auf dem Tumulus um die Kammer viele weiße quarzitische Blöcke liegen, während die Kammer und die Deckplatte aus anderem Gestein bestehen. Es ist bestimmt kein Zufall, dass diese farblich auffallenden Blöcke für den Bau der Anlage ausgewählt wurden. Der Dolmen wurde wahrscheinlich um 3000 v.d.Z. errichtet. Er gehört zu den Dolmen des sogenannten angevinischen Typs (auch Loire-Typ genannt), die vor allen in Anjou zu finden sind. Sie zeichnen sich durch eine sehr große, rechteckige Grabkammer, einen Vorraum und einen Portikus aus.





Dolmen De La Maison Trouvée, Tumulus mit Eichenwäldchen.



Dolmen De La Maison Trouvée.



Dolmen De La Maison Trouvée.




HOME
PRÄHISTORIE
BRETAGNE
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE