HOME
PRÄHISTORIE
BRANDENBURG
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Brandenburg




Großsteingrab Meichow, bei Gramzow

Sprockhoff: -

Das Großsteingrab liegt an der Straße von der Autobahnausfahrt Warnitz und Meichow. Man nimmt von der Ausfaht die schlechte Kopfsteinpflasterstraße und fährt etwa 800 Meter, dann erreicht man ein Schild und eine Tafel mit Erklärungen am Straßenrand, die auf die Anlage verweisen. Sie liegt etwa 120 Meter den Hügel hinauf nördlich der Straße.
Es handelt sich um einen in Ost-West-Richtung orientierten Urdolmen oder eine Blocksteinkiste. Die vier Trägersteine sind erhalten. Sie sind bis zu ihrer halben Höhe in den Boden eingesenkt. Der südliche Tragstein ist kürzer als der nördlich. Hier befand sich offenbar der Zugang. Die Lücke zwischen dem diesem Tragstein und dem westlichen ist mit kleineren plattenförmigen und gerundeten Steinen zugesetzt. So konnte die Kammmer leicht für weitere Bestattungen geöffnet werden. Die Abmessungen der Kammer betragen 1,2 x 1,0 Meter. Der Deckstein ist nicht mehr komplett. Ein Fragment liegt noch auf dem östlichen Teil der Kammer auf.
Das Steingrab wurde 1986 restauriert.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.18686° N, 13.94474° E (WGS84).




Das Großsteingrab Meichow. Foto 15.04.2006.






Das Großsteingrab Meichow. Foto 15.04.2006.






Das Großsteingrab Meichow. Foto 15.04.2006.








HOME
PRÄHISTORIE
BRANDENBURG
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE