HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Schleswig-Holstein




Großsteingrab "Gowens 1", Gowens bei Lütjenburg

Sprockhoff: Nr. 210.

In einem Waldstück südöstlich von Gowens und südwestlich von Högsdorf liegen 4 Megalithgräber. Die Gräber Gowens 1 - 3 befinden sich im nordöstlichen Teil des Waldes, rund 300 - 350 Meter südwestlich der Ziegelei Gowens. Sie sind schlecht zu erreichen und es gibt keine Hinweisschilder.

Das Grab "Gowens 1" ist das südlichste in der Gruppe der drei Gräber. In einem gut erhaltenen Hügel liegt eine etwa in Nord-Süd-Richtung orientierte Kammer von 7 Meter Länge und 1,8 Meter Breite. Die östliche Längsseite ist mit sechs Tragsteinen komplett erhalten, von der östlichen stehen noch vier in situ. Die Decksteine sind abgewälzt und zersprengt. Sehr ungewöhnlich ist die noch fast vollständig erhaltene Umfassung. Die Ostseite verläuft parallel zur Kammer, während die westliche Seite einen Bogen macht. Die gesamte Umfassung ergibt so das Bild von einem spiegelverkehrten "D".

Koordinaten (GPS): 54.23660° N, 10.60162° E (WGS84).




Großsteingrab Gowens 1. Foto 07.06.2008.






Großsteingrab Gowens 1. Foto 07.06.2008.






Großsteingrab Gowens 1. Foto 07.06.2008.






Großsteingrab Gowens 1. Foto 07.06.2008.






Großsteingrab Gowens 1, die Westseite der Umfassung. Foto 07.06.2008.






HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll