HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Schleswig-Holstein




Großsteingrab "Flehm 1", Flehm bei Lütjenburg

Sprockhoff: Nr. 215.

In Flehm fährt man von der Straße Högsdorf - Kirchnüchel in Richtung zu der kleinen Siedlung Rührsberg. Am Abzweig steht auch ein Hinweisschild auf das Grab. Etwa 700 Meter nach dem Abzweig hat man unmittelbar links der Straße das Grab zu liegen. Hier steht auch eine Informationstafel.
Bei dem Grab Flehm 1 handelt es sich um ein rechteckiges Hünenbett in Richtung Nordost-Südwest mit gleichgerichteter Kammer in der Mitte. Für das Hünenbett lässt sich eine Abmessung von 25 x 8 Metern angeben. Ein Großteil der Umfassungssteine fehlt oder ist abgekippt. Die Kammer steckt noch bis zur Oberkante der Tragsteine im Langhügel. Ihre Größe beträgt 6,0 x 1,6 bis 1,7 Meter. Die Kammer weist fünf Tragsteinpaare auf, die alle noch erhalten sind. Der Südwestliche Schlussstein ist in situ vorhenden, der nordöstliche fehlt. Im Zuge einer Ausgrabung 1953 wurden drei Decksteine wieder aufgelegt. Der Zugang befindet sich auf der Südostseite und ist noch erhalten.
Bei der Ausgrabung zeigte sich, dass die Grabstätte in drei verschiedenen Epochen genutzt wurde. Auf dem Kammerboden wurden Überreste von mindestens vier Personen gefunden, dazu Keramikgefäße, Flintspitzen, Pfeilbewehrungen, Steinbeile und Bernsteinperlen gefunden. Die Bestattungen stammen aus der Zeit um 3000 v.d.Z. Bestattung und Beigaben waren mit einer bis 1 Meter mächtigen Lehmschicht bedeckt. Darin fanden sich zwei Nachbestattungen, die erste noch jungsteinzeitlich, die zweite frühbronzezeitlich.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.23383° N, 10.62707° E (WGS84).




Großsteingrab Flehm 1. Foto 26.07.2008.






Großsteingrab Flehm 1. Foto 26.07.2008.






Großsteingrab Flehm 1. Foto 26.07.2008.






Großsteingrab Flehm 1, der Zugang zur Kammer. Foto 26.07.2008.






Großsteingrab Flehm 1, das südwestliche Ende vom Hünenbett. Foto 26.07.2008.








HOME
PRÄHISTORIE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE