HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt



Menhir "Feldpredigerstein" ("Pfaffenstein"), Welfesholz bei Hettstedt

Der Menhir steht an der Straße zwischen Welfesholz und Gerbstedt, ca 1 km östlich der Kreuzung mit der Straße von Sandersleben nach Polleben. Er steht unmittelbar südlich der Straße. Es gibt hier keine gute Parkmöglichkeit.

Der Menhir ist nur 1,50 Meter hoch und besteht aus Tertiärquarzit (Braunkohlenquarzit). Ursprünglich stand er weiter auf dem Feld. Im Gegensatz zu anderen Menhiren in der Region weist er keine eingeschlagenen Nägel auf. Der Name des Menhirs ist an den Flurnamen "Pfaffenrain" angelehnt, was wohl auf einen alten Kirchenbesitz hinweist.

Literatur:
Schulze-Thulin, B. (2007): Großsteingräber und Menhire. Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen.- Mitteldeutscher Verlag, 132 p.


Koordinaten (GPS gemessen): 51.64188° N, 11.58311° E (WGS84).





Der Menhir "Feldpredigerstein", Welfesholz. Foto 04.04.2009.






Der Menhir "Feldpredigerstein", Welfesholz. Foto 04.04.2009.






Der Menhir "Feldpredigerstein", Welfesholz. Foto 04.04.2009.





HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll