HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt



Großsteingrab "Schadewohl 1", Schadewohl bei Salzwedel, Altmark

Man kann die Gräber Schadewohl 1 - 3 von der Straße von Diesdorf nach Schadewohl aus erreichen. Am ersten Haus von Schadewohl biegt man spitzwinklig nach rechts (Südwesten) ab und fährt diesen Weg etwa 1,2 km bis zu einer Baumgruppe am rechten Wegrand. Hier liegt das Grab Schadewohl 1, etwa 50 Meter vom Weg entfernt am Ende der Baumgruppe. Das Grab 2 liegt dann etwa 350 Meter ostsüdöstlich davon im Feld in Richtung von einem bewaldeten Hügel, das Grab 3 dann noch etwa 300 Meter weiter südöstlich.

Das Grab Schadewohl 1 ist nur noch schlecht erhalten. Es sind noch mehrere Tragsteine zu sehen, von denen jedoch fast alle abgekippt sind. Die wenigen noch vorhandenen Decksteine sind alle abgesunken. Von Umfassung sind wahrscheinlich noch vereinzelte Steine erhalten. Ein Stein der Anlage zeigt eine deutlich erkennbare Rinne.

Koordinaten (GPS gemessen): 52.75675° N, 10.84150° E (WGS84).





Das Großsteingrab Schadewohl 1. Foto 21.11.2009.






Das Großsteingrab Schadewohl 1. Foto 21.11.2009.






Das Großsteingrab Schadewohl 1. Foto 21.11.2009.






Das Großsteingrab Schadewohl 1. Foto 21.11.2009.






HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll