HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt



Großsteingrab "Schadewohl 2", Schadewohl bei Salzwedel, Altmark

Man kann die Gräber Schadewohl 1 - 3 von der Straße von Diesdorf nach Schadewohl aus erreichen. Am ersten Haus von Schadewohl biegt man spitzwinklig nach rechts (Südwesten) ab und fährt diesen Weg etwa 1,2 km bis zu einer Baumgruppe am rechten Wegrand. Hier liegt das Grab Schadewohl 1. Das Grab 2 liegt dann etwa 350 Meter ostsüdöstlich davon im Feld in Richtung von einem bewaldeten Hügel, das Grab 3 dann noch etwa 300 Meter weiter südöstlich.

Das Grab Schadewohl 2 ist in einem besseren Zusand als die Gräber 1 und 3. Es sind sieben Tragsteine erhalten. Zwei Decksteine liegen noch auf den Tragsteinen auf, jedoch ist einer davon schon zerbrochen. Einer der Decksteine zeigt mehrere Näpfchen. Auf den Fotos ist deutlich zu sehen, dass bis sehr dicht an das Grab gepflügt wird und der Hügelrest hier mit angeschnitten wird.

Koordinaten (GPS gemessen): 52.75575° N, 10.84716° E (WGS84).





Das Großsteingrab Schadewohl 2. Foto 21.11.2009.






Das Großsteingrab Schadewohl 2. Foto 21.11.2009.






Das Großsteingrab Schadewohl 2. Foto 21.11.2009.






Das Großsteingrab Schadewohl 2. Foto 21.11.2009.






HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll