HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt



Großsteingrab "Lüdelsen 2", Lüdelsen, südwestlich von Salzwedel, Altmark

Man fährt die Straße von Stöckheim Richtung Jübar. Etwa 1 bis 2 km vor Lüdelsen hat man nördlich der Straße im Wald und unmittelbar daneben insgesamt sechs Großsteingräber zu liegen. Grab 1 liegt wenige Meter östlich vor dem Waldrand, im Wald schließen sich dann die Gräber 2 - 5 an. Man kann am ersten Waldweg nach Norden, etwa 100 Meter nach dem Beginn des Waldstücks parken. Hier liegt direkt in der Ecke zwischen Straße und Waldweg das Grab 2. Wenige Meter nördlich davon findet sich Grab 3. Die Gräber 4 und 5 liegen an einem von Grab 3 in östliche Richtung führenden Pfad im Wald.

Das Grab Lüdelsen 2 liegt in einem recht zugewachsenen, aber noch gut erkennbaren Hügel. Es weist zwei Decksteine auf, die jedoch z.T. abgesunken und zerbrochen sind. Einer der Decksteine weist einige Näpfchen auf. Durch den starken Bewuchs mit Moos sind sie aber kaum zu erkennen. Die Tragsteine der Kammer sind noch vorhanden. Einige Steine der Umfassung lassen sich in dem aufgegrabenen Hügel erkennen.

Koordinaten (GPS gemessen): 52.69525° N, 10.96525° E (WGS84).





Das Großsteingrab Lüdelsen 2. Foto 26.09.2009.






Das Großsteingrab Lüdelsen 2. Foto 26.09.2009.






Das Großsteingrab Lüdelsen 2. Foto 26.09.2009.






HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll