HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt




Großsteingrab an der Eichstädter Warte, Langeneichstädt bei Merseburg

Langeneichstädt liegt ca. 18 km westlich von Merseburg, 5 km südlich von Schafstädt. Man fährt von Schafstädt Richtung Langeneichstädt und erblickt bald rechts der Straße die "Eichstädter Warte", einen mittelalterlichen Wehrturm. Das Großsteingrab liegt unmittelbar neben dem Turm. Von Langeneichstädt aus folgt man der Ausschilderung zur Dolmengöttin. Während man zum Zeitpunkt der unten gezeigten Fotos nur über unbefestigte Feldwege zu dem Turm gelangen konnte, führt jetzt ein geteerter Weg zu der Anlage. Sie gehört nun zur Tourismusroute "Himmelswege" in Sachsen-Anhalt. Es findet sich auch eine Informationstafel an der Anlage.

In einem flachen Hügel befindet sich das Großsteingrab. Es besteht aus Kalkstein- und Sandsteinplatten und stammt aus dem mittleren Neolithikum. Bei den Ausgrabungen wurde auch eine sogenannte "Dolmengöttin" gefunden, ein Menhir mit einem eingeritzten, stark stilisierten Gesicht. Das Original befindet sich im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle/Saale, und eine Kopie im Museum auf der Burg Querfurt. Auch neben dem Großsteingrab wurde eine Kopie aufgestellt. Es handelt sich um einen über 1 m hohen Menhir aus Kalkstein. Zwischenzeitlich wurde die Kopie gestohlen. Derzeit (2007) ist eine neue Kopie zu sehen. Das Foto unten zeigt noch die erste Kopie.

Der neben dem Grab befindliche Wehrturm weist eine Höhe von 15,6 m und einen Durchmesser von 7,8 m auf. Der einzige Zugang befindet sich in einer Höhe von etwa 8 m. Wann der Turm gebaut wurde, ist nicht genau bekannt, vermutet wird, dass er unter dem ersten deutschen König Heinrich I im 10. Jahrhundert als ein Glied einer Reihe von Wehrbauten gegen die Einfälle der Ungarn errichtet wurde. Langeneichstädt wurde im Jahr 778 erstmals urkundlich erwähnt.

Koordinaten (GPS): 51.35676° N, 11.73457° E (WGS84).




Das Großsteingrab an der Eichstädter Warte mit der "Dolmengöttin" und dem mittelalterlichen Wehrturm. Foto 05.05.2004.






Das Großsteingrab an der Eichstädter Warte. Foto 05.05.2004.






Das Großsteingrab an der Eichstädter Warte. Foto 05.05.2004.






Die "Dolmengöttin" (Kopie) neben dem Großsteingrab an der Eichstädter Warte. Foto 05.05.2004.





HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll