HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt




Menhir auf Grabhügel, Halle-Kröllwitz

Der Grabhügel mit dem Menhir liegt in Halle-Kröllwitz am Klinikum. An der Ecke Ernst-Grube-Straße / Am Kreuzvorwerk liegt ein kleiner Parkplatz für Mitarbeiter des Klinikums. Daneben führt eine asphaltierte Straße (mit Schranke und Pförtner) auf das Klinikgelände. Man geht diese Straße den Hügel aufwärts und kommt so direkt auf den jungsteinzeitlichen Grabhügel mit dem Menhir zu. Hier steht auch eine Informationstafel.

Der ovale Grabhügel weist eine Orientierung in Ost-West-Richtung auf. Er ist etwa 30 Meter lang und 3,5 Meter hoch. Bei der Größe ist davon auszugehen, dass es sich um einen mehrschichtigen Hügel handelt, der durch Nachbestattungen immer weiter aufgeschüttet wurde. Der Menhir steht auf dem östlichen Teil des Hügels. Der Stein weist eine Höhe von 1,20 Metern auf und verjüngt sich stark zur Spitze. Wie die "Steinerne Jungfrau" besteht auch dieser Menhir aus Tertiärquarzit.

Koordinaten (GPS): 51.50235° N, 11.93944° E (WGS84).





Der Menhir von Halle-Kröllwitz. Foto 11.04.2008.






Der Menhir von Halle-Kröllwitz. Foto 11.04.2008.






Der Menhir von Halle-Kröllwitz. Foto 11.04.2008.








HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE