HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt



Großsteingrab "Bretsch 3", Bretsch bei Seehausen, Altmark

Man fährt die Straße von Bretsch Richtung Drüsedau. In einem Waldstück, reichlich 2 km nach Bretsch, etwa 300 Meter nach Beginn des Waldes, geht nach links (Nordwesten) ein Weg ab. Man folgt dem Weg 900 Meter, bis fast an den Waldrand. Hier liegt links vom Weg das Grab.

Das in Nordost-Südwest-Richtung orientierte Grab ist noch recht gut erhalten. In einem rechteckigen Hünenbett liegt zentral eine Kammer. Sie weist noch alle zwölf Tragsteine auf. Ein Deckstein ist halb in die Kammer gekippt, einige Fragmente eines zweiten liegen in der Kammer. Einige Meter abgeschleppt ist ein weiterer Deckstein. Er weist mehrere Näpfchen auf. Ursprünglich sind wahrscheinlich fünf Decksteine vorhanden gewesen. Von der Umfassung sind noch 38 Steine vorhanden.

Koordinaten (GPS gemessen): 52.85591° N, 11.65395° E (WGS84).





Das Großsteingrab Bretsch 3. Foto 10.10.2009.






Das Großsteingrab Bretsch 3. Foto 10.10.2009.






Das Großsteingrab Bretsch 3. Foto 10.10.2009.






Das Großsteingrab Bretsch 3. Foto 10.10.2009.






Das Großsteingrab Bretsch 3. Foto 10.10.2009.






Das Großsteingrab Bretsch 3. Foto 10.10.2009.






HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll