HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt



Steinkreis, Börnecke bei Blankenburg

Südwestlich von Börnecke befindet sich im Feld auf einem Hügel ein Steinkreis. Fährt man von Blankenburg nach Börnecke zweigt ca. 400 Meter vor Börnecke nach links die Straße "Am Großen Renneberg" ab, rechts hat man eine Zufahrt zu einem Futtersilo. Hier kann man parken. Etwa 200 Meter südöstlich davon, dicht an einer Feldgrenze, liegt der mit Bäumen und Büschen bewachsene Hügel.

Bei dem Hügel handelt es sich wahrscheinlich um einen Grabhügel. Er ist recht stark bewachsen, so dass einige Steine nur schlecht zu sehen sind. Die größten Steine erreichen eine Höhe bis über einen Meter. Sechs Steine stehen noch aufrecht, einige weitere sind umgekippt. Auffallend ist die braune Farbe der Steine. Sie wird durch eine Limonit-Bildung hervorgerufen. Die Steine selber sind als stark limonitisierter Sandstein zu bezeichnen. Wie an den zahlreichen am Rand des Hügels zu findenden Lesesteinen vom Feld ersichtlich, handelt es sich um lokales Material.

Koordinaten (GPS gemessen): 51.81469° N, 11.02567° E (WGS84).





Steinkreis Börnecke. Foto 23.10.2010.






Steinkreis Börnecke. Foto 23.10.2010.






Steinkreis Börnecke. Foto 23.10.2010.






Steinkreis Börnecke. Foto 23.10.2010.






Steinkreis Börnecke. Foto 23.10.2010.






Steinkreis Börnecke. Foto 23.10.2010.






HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll