HOME
PRÄHISTORIE
RHEINLAND-PFALZ
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE




Megalithgräber und Menhire in Rheinland-Pfalz




Menhir "Druidenstein", Holsthum bei Ferschweiler

Der Druidenstein ist relativ schwierig zu finden. Er wird zuweilen mit dem Langenstein verwechselt und ist nicht identisch mit dem Druidenstein von Ferschweiler in der Nähe des Frabillenkreuzes.
Man fährt die Straße von Holsthum nach Ferschweiler. In einer S-Kurve, in der es steil bergauf hoch auf das Ferschweiler Plateau geht, führt auf etwa halber Höhe nach links ein Weg in den Wald. Hier kann man auch parken. Man folgt dem Weg in den Wald. Nach einem kurzen Stück zweigt nach rechts ein recht steil bergauf führender Weg ab. Man nimmt diesen Weg. Oben angekommen, kreuzt der archäologische Lehrpfad den Weg (der Lehrpfad kreuzt auch die Straße Holsthum-Ferschweiler weiter oben, jedoch gibt es dort keine Parkmöglichkeit). Man folgt jetzt dem Lehrpfad nach links, entlang der Hangkante des Plateaus, vorbei an einer Informationstafel und einer kleinen Schutzhütte sowie an schwer erkennbaren Resten einer prähistorischen Wallanlage. Nach rund 300 Metern zweigt rechts, senkrecht zur Hangkante, ein Weg ab. Nach 80 Metern auf diesem Weg, unmittelbar am Ende einer kleinen Felsgruppe, steht links etwas oberhalb des Weges der Menhir. Ein kleines Schild bezeichnet ihn als „Druidenstein“.
Es handelt sich um einen sich nach oben verjüngenden, rund 2 Meter hohen Block. Im Gegensatz zu anderen Menhiren ist sein Fuß nicht in den Boden eingelassen. Vielmehr wurde er mit einer ebenen Grundfläche auf einen flachen Felsen gestellt.

Koordinaten (aus der topografischen Karte): 49.87894° N, 6.41400° E (WGS84).




Menhir "Druidenstein", Holsthum bei Ferschweiler. Foto 24.03.2005.






Menhir "Druidenstein", Holsthum bei Ferschweiler. Foto 24.03.2005.






Menhir "Druidenstein", Holsthum bei Ferschweiler. Foto 24.03.2005.






Menhir "Druidenstein", Holsthum bei Ferschweiler. Foto 24.03.2005.








HOME
PRÄHISTORIE
RHEINLAND-PFALZ
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll