HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Werlte" ("De Hoogen Stener", "Die hohen Steine"), Werlte

Das Großsteingrab "Hoogen Stener" (auch "Hoogen Stainer" geschrieben, = Hohe Steine) liegt nördlich von Werlte. Man erreicht es über die Straße von Werlte nach Lorup. An einem Parkplatz rechts der Straße führt ein ausgeschilderter Weg zu dem Großsteingrab. Eine Informationstafel an dem Grab gibt es nicht.
Das Großsteingrab ist recht gut erhalten und sehr sehenswert. Die etwa in Ost-West-Richtung orientierte Kammer weist eine innere Länge von 27,50 Metern auf und ist damit außerordentlich lang, die Breite beträgt 1,5 - 2 Meter. Vorhanden sind noch 14 Decksteine, die weitgehend noch auf den Tragsteinen liegen. Der Zugang zur Grabkammer ist ebenfalls erkennbar. Von der ursprünglich vorhandenen ovalen Umfassung sind fast alle Steine verschwunden.
Bei Grabungen fanden sich etwa 150 Scherben, die zu mindestens 20 Gefäßen der Trichterbecherkultur des jüngeren Neolithikums gehören sowie Feuersteingeräte.





Großsteingrab "Hoogen Stener", Werlte. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Hoogen Stener", Werlte. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Hoogen Stener", Werlte. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Hoogen Stener", Werlte. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Hoogen Stener", Werlte. Foto 04.05.2005.



Großsteingrab "Hoogen Stener", Werlte. Foto 04.05.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE