HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab Steinfeld 1, am Spachelsberg, Steinfeld bei Zeven, nordöstlich von Bremen


Sprockhoff: Nr. 649

1 km nördlich von Steinfeld, unmittelbar rechts an der Straße nach Zeven liegt in einer Baumgruppe das Großsteingrab.
Es handelt sich um eine etwa ENE-WSW-orientierte Kammer mit jeweils 4 Tragsteinen an den Längseiten, je einem Stein an den Schmalseiten und ursprünglich 5 Decksteinen. Sie ist von einer runden Umfassung umgeben. Der Zugang zu der 5,2 x 1,9 Meter großen Kammer befindet sich auf der Südseite.
Die Anlage wurde rekonstruiert, indem umgestürzte und verlagerte Steine der Umfassung wieder aufgerichtet und die fehlenden kleinen Steine des Trockenmauerwerks zwischen den Steinen ergänzt wurden. Lediglich drei Steine der Umfassung waren nicht mehr vorhanden und mussten ergänzt werden. Auf der Informationstafel am Steingrab ist vermerkt, um welche Steine es sich dabei handelt. Die Kammer war erhalten, das Trockenmauerwerk wurde ergänzt. Zwei Decksteine liegen noch auf der Kammer, ein dritter neben der Kammer. Zwei Decksteine fehlen.

Koordinanten (aus der topografischen Karte): 53.22831° N, 9.21192° E (WGS 84).





Großsteingrab am Spachelsberg, Steinfeld. Foto 07.02.2005.



Großsteingrab am Spachelsberg, Steinfeld. Foto 07.02.2005.



Großsteingrab am Spachelsberg, Steinfeld. Foto 07.02.2005.



Großsteingrab am Spachelsberg, Steinfeld. Foto 07.02.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE