HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Heine 2", Vosloge bei Wulsbüttel, nördlich von Ritterhude

Sprockhoff: Nr. 626.

In der Feldmark Heine liegen zwei schwer zu findende Gräber. Sie befinden sich im Wald südwestlich von Vosloge, nordöstlich von Brakland, südlich von Lehnstedt und etwa 1 km östlich vom Forsthaus Düngel. Zu erreichen sind die Gräber von Vosloge aus (Vosloger Straße) nach Westen Richtung Hoher Forst und Meyenburg. Am Beginn des Waldes führt ein Weg nach Süden, der aber bald recht verwachsen wird. Von ihm führt ein kaum erkennbarer Fußpfad zu den Gräbern. Alternativ kann man von der Straße von Brakland nach Lehnstedt am Forsthaus Düngel vorbei fahren bis zu einer nach Nordosten gehenden Abzweigung der Straße. Hier beginnt auch ein nach Südosten führender Waldweg, dem man einige hundert Meter folgt, bis er T-förmig auf einen großen Waldweg trifft. Hier geht man nach links (Osten) Richtung Vosloge. Am Ende des Waldes geht dann der schon erwähnte Weg nach Süden. Die beiden Gräber sind ohne GPS kaum zu finden. Eine Ausschilderung gibt es nicht. Grab Heine 1 und 2 liegen nur etwa 30 Meter auseinander, Grab 1 ist das nordwestliche der beiden.
Bei dem Grab "Heine 2" handelt es sich um eine in Nord-Süd-Richtung orientierte Kammer von 4,2 x 2,2 Metern Innenabmessung. Ursprünglich wies die Kammer je drei Tragsteine auf jeder Längsseite auf. Der jeweils südlichste fehlt heute. In situ stehen noch der nördliche und der südliche Schlussstein. Vom südlichen Schlusstein bis zum mittleren Trägerpaar reicht ein gewaltiger, noch aufliegender Deckstein von 2,65 x 2 Metern Abmessung. Ein weiterer Deckstein liegt im Nordteil der Kammer. Noch gut erkennbar ist der Rest des Rundhügels, in dem die Kammer lag. Durch den Hügel und die Kammer verläuft der Grenzgraben gegen Osterholz. Es ist anzunehmen, dass die beiden fehlenden Tragsteine bei der Anlage des Grenzgrabens entfernt wurden.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.28622° N, 8.65135° E (WGS84).




Großsteingrab Heine 2. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Heine 2. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Heine 2. Deutlich ist der durch Hügel und Kammer laufende Grenzgraben zu sehen. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Heine 2. Foto 24.08.2008.








HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE