HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Axstedt" ("Hünensteine"), Axstedt bei Hambergen

Sprockhoff: Nr. 620.

Von der Straße von Harrendorf nach Axstedt biegt man an den ersten Häusern von Axstedt nach Norden ab in den "Hünengräberweg". Alternativ kann man auch von Axstedt aus die Straße "Alter Kirchweg" nehmen und dann nach Norden in den "Hünengräberweg" abbiegen. Das Grab hat man dann wenige Meter rechts (östlich) von dem Weg unter einigen Bäumen zu liegen. Von der Straße aus ist es zu sehen.
Es handelt sich um eine etwa in Ost-west-Richtung orientierte Kammer von 8 x 1,4 Metern Abmessung. Der Hügel ist noch teilweise erhalten. Die Längsseiten der Kammer weisen jeweils 6 Tragsteine auf. Beide Schlusssteine an den Schmalseiten der Kammer stehen noch in situ. Der Zugang zu dem Grab befand sich in der Mitte der Südseite. Von den Decksteinen ist nur noch einer erhalten. Er liegt am westlichen Ende der Kammer auf den Tragsteinen auf.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.35949° N, 8.75390° E (WGS84).




Großsteingrab Axstedt. Foto 23.08.2008.






Großsteingrab Axstedt. Foto 23.08.2008.








HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE