HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Gro▀steingrab "Gro▀ Ber▀en 8" ("Königsgrab"), bei Gro▀ Ber▀en, nordöstlich von Meppen

Sprockhoff: Nr. 860

An der Stra▀e von Gro▀ Ber▀en nach Hüven stehen auf einer Strecke von nur rund einem Kilometer 8 Gro▀steingräber von sehr unterschiedlichem Erhaltungszustand.

Vier Gro▀steingräber liegen wenige 100 Meter östlich vom Grab Gro▀ Ber▀en 2 ("Im Ipeken"), südlich der Stra▀e. Von der Stra▀e aus sind sie zu sehen, auch verweist ein Schild auf einen Parkplatz zu den Gro▀steingräbern.
Nördlich der Stra▀e, gegenüber von dem östlichsten, besser erhaltenen Gro▀steingrab, führt ein Weg in den Wald, der geradeaus zu dem Königsgrab führt und von dem nach wenigen Metern nach Nordosten ein Weg zu einem rekonstruierten Grab (Gro▀ Ber▀en 7) abzweigt.

Das Königsgrab ist eine sehr schöne, gut erhaltene Anlage von etwa 24 x 12 Metern Abmessung. Die Tag- und Decksteine sind noch fast vollständig vorhanden. Nur von der ovalen Umfassung fehlen einige Steine. Der Zugang zur Grabkammer auf der Südseite ist gut erkennbar.
Es ist keine Sage überliefert, die den Namen des Grabes erklärt.

Koordinaten (GPS gemessen): 52.78214░ N, 7.51619░ E (WGS84).




Gro▀steingrab "Gro▀ Ber▀en 8" ("Königsgrab") bei Gro▀ Ber▀en. Foto 10.12.2004.






Gro▀steingrab "Gro▀ Ber▀en 8" ("Königsgrab") bei Gro▀ Ber▀en. Foto 10.12.2004.






Gro▀steingrab "Gro▀ Ber▀en 8" ("Königsgrab") bei Gro▀ Ber▀en. Der Zugang zur Grabkammer. Foto 10.12.2004.






Gro▀steingrab "Gro▀ Ber▀en 8" ("Königsgrab") bei Gro▀ Ber▀en. Foto 10.12.2004.






Gro▀steingrab "Gro▀ Ber▀en 8" ("Königsgrab") bei Gro▀ Ber▀en. Foto 10.12.2004.





HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll