HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab Bockraden bei Bippen

Sprockhoff: Nr. 885

Das Großsteingrab liegt östlich von Bippen und nordwestlich von Ankum im Naturpark Nördlicher Teutoburger Wald. Das Großsteingrab ist zu finden, in dem man die kleine Siedlung Bockraden (zwischen Bippen und Eggermühlen) von Süden kommend durchfährt. An nördlichen Rand zweigt links nach Nordwesten eine Straße ab (die geradeaus weiterführende und die nach links abzweigende treffen auf die Verbindungsstraße Bippen-Kettenkamp). Man folgt der nach links führenden Straße, vorbei am sogenannten Friesenkeller. Kurz danach führt nach rechts ein Weg, dem man ein paar Meter bis zu einer Wegekreuzung folgt. An dieser Kreuzung liegt das Großsteingrab.

Erhalten sind alle 14 Tragsteine der Kammer und zwei Steine, die den Zugang markieren. Die Decksteine fehlen, sie wurden um 1910 gesprengt und für Bauzwecke verwendet. Die Kammer von 11,5 x 2 Meter Abmessung ist in Ost-West-Richtung orientiert. Der Zugang befindet sich auf der Südseite.





Großsteingrab Bockraden. Foto 13.12.2004.



Großsteingrab Bockraden. Foto 13.12.2004.



Großsteingrab Bockraden. Foto 13.12.2004.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE