HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Ahlhorner Kellersteine 2", Engelmannsbäke, Ahlhorn bei Wildeshausen

Sprockhoff: Nr. 940

Man fährt von der Autobahn A1 die Abfahrt Wildeshausen-West auf die B213 bis Ahlhorn. Hier biegt man Richtung Visbek ab. Kurz nach der Brücke über die Autobahn hat man links den Gasthof Engelmannsbäke zu liegen. Hier kann man parken.
Man erreicht das Großsteingrab, in dem man die Zufahrt zur Engelmannsbäke geradeaus zwischen den Häusern des Hofes weitergeht. Kurz hinter dem Gasthof hat man rechts des Weges das Großsteingrab „Heidenopfertisch“ zu liegen. Von dem Heidenopfertisch führt ein ausgeschilderter Weg (der sogenannte „Brautweg“) ca. 500 Meter weiter zu dem „Visbeker Bräutigam“ und 4 weiteren Großsteingräbern unmittelbar daneben. Man folgt dem Brautweg rund einen km weiter, bis von links zwei Wege auf den Brautweg treffen. Der Brautweg verläuft geradeaus weiter, der zweite Wegs links zu den beiden Großsteingräbern. Ein kleines, unauffälliges Schild verweist auf die Steingräber. Man folgt dem Weg ein Stück, bis man auf einem nach rechts in den Wald führender Trampelpfad zu dem westlichen, dicht am Weg liegenden Großsteingrab gelangt. Das östliche Grab liegt etwas weiter im Wald.

Bei dem östlichen Großsteingrab handelt es sich um eine etwa in Ost-West-Richtung orientierte Kammer. Die beiden Längsseiten zeigen je vier Tragsteine, erhalten ist auch der östliche Schlussstein. Die GrÖße der Kammer kann mit 6 x 2,5 bis 2 Metern angegeben werden. Zwei Decksteine sind noch vorhanden, einer der beiden ist gebrochen.

Koordinaten: 52.88109° N, 8.28124° E (WGS84).





Großsteingrab "Ahlhorner Kellersteine 2", Engelmannsbäke, Ahlhorn bei Wildeshausen. Foto 09.07.2004.



Großsteingrab "Ahlhorner Kellersteine 2", Engelmannsbäke, Ahlhorn bei Wildeshausen. Foto 09.07.2004.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© by Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE