HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Waren 1" ("Der Heisterstein"), Rügeband bei Waren

Sprockhoff: Nr. 428.

Man nimmt von Waren aus die Straße Richtung Groß Gievitz. Kurz nach Rügeband und dem Abzweig nach Torgelow fährt man durch einen Wald. Auf der rechten Seite an einem Waldweg verweist ein Schild auf den Heisterstein. Links der Straße hat man hier eine gute Parkmöglichkeit. Man folgt dem nach Westen führenden Waldweg und gelangt so zu dem Großsteingrab. Etwa 150 Meter südsüdwestlich davon liegt ein zweites Grab, der Kleine Heisterstein, der jedoch nicht ausgeschildert ist.

Bei dem Grab "Waren 1" bzw. "Heisterstein" handelt es sich um einen etwa in Ost-West-Richtung orientierten erweiterten Dolmen. Die Kammer weist eine Abmessung von 2,50 x 1,50 Metern auf. Beide Langseiten weisen je zwei Tragsteine auf, die z.T. jedoch etwas verschoben sind. Der westliche Schlussstein steht in situ. Der westliche Deckstein liegt noch auf, der östliche ist abgewälzt. Der Zugang zur Kammer befand sich vermutlich im Osten. Das Grab liegt in einem noch deutlich erkennbaren Rundhügel.

Koordinaten (GPS): 53.55532° N, 12.74481° E (WGS84).




Großsteingrab Waren 1 (Heisterstein). Foto 16.09.2007.





Großsteingrab Waren 1 (Heisterstein). Foto 16.09.2007.





Großsteingrab Waren 1 (Heisterstein). Foto 16.09.2007.







HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE