HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Grabhügel "Suckow", Suckow bei Usedom, Insel Usedom

Sprockhoff-Nr.: -

Von Usedom fährt man in Richtung Bansin und biegt etwa 3 km nach Usedom in Richtung Rankwitz ab. In Suckow hält man sich auch in Richtung Rankwitz und hat dann kurz hinter dem Dorf links der Straße die bekannte "Suckower Eiche" auf dem Grabhügel zu liegen.
Der Grabhügel wird meist als bronzezeitliches Hügelgrab bezeichnet, Holtdorf führt ihn jedoch als Megalithgrab. Auf der Informationstafel wird er lediglich als prähistorischer Grabhügel bezeichnet, sonst aber nicht weiter darauf eingegangen. An dem Hügel liegen einige größere Steine.
Die "Suckower Eiche" auf dem Grabhügel ist weit über 700 Jahre, vielleicht sogar über 1000 Jahre alt. Sie wird bereits 1298 durch Bogislaw IV. von Pommern-Stettin in einer Urkunde zum Grenzverlauf der Gemarkung Usedom erwähnt und muss deshalb bereits zu dieser Zeit recht stattlich gewesen sein.

Koordinaten (GPS): 53.91564° N, 13.95498° E (WGS84).




Grabhügel Suckow mit Suckower Eiche. Foto 30.03.2008.





Grabhügel Suckow mit Suckower Eiche. Foto 30.03.2008.







HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE