HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab Stormstorf 1, bei Sanitz

Sprockhoff: Nr. 344.

Das Großsteingrab liegt westlich der Straße von Zarnewanz nach Reppelin, etwa 200 Meter nördlich vom Friedhof von Stormstorf, etwa 150 Meter von der Straße entfernt in einem kleinen Wäldchen auf einer Wiese. Die Nähe zum Friedhof hat offenbar auch zu dem Namen "Judenkirchhof" für das Steingrab geführt. Die Anlage ist recht stark zerstört. Die Rekonstruktion nimmt eine Kammer mit jeweils 5 Tragsteinen an den Längsseiten sowie je einem Schlussstein und 5 Decksteinen an. Die meisten Tragsteine sind noch vorhanden, aber größtenteils etwas verschoben. Fünf in der Kammer liegende und z.T. tief in der Erde steckende Decksteine, darunter ein zerbrochener, sind zu sehen. Die Länge der Kammer wird etwa 7 Meter betragen haben.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.07117° N, 12.45564° E (WGS84).





Großsteingrab Stormstorf 1. Foto 20.11.2005.



Großsteingrab Stormstorf 1. Foto 20.11.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE