HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab Pustow 8, Pustow bei Sassen, südwestlich von Greifswald

Sprockhoff: Nr. -.

Von der Straße Sassen - Greifswald biegt man in Klein Zetelwitz nach Pustow ab. Kurz vor den ersten Häusern von Pustow geht direkt hinter landwirtschaftlichen Einrichtungen ein Weg nach rechts (Südwest) ab, der unmittelbar am Waldrand entlangführt. Diesem weg folgt man, bis das Feld auf der rechten Seite zuende ist und hier auch Wald beginnt. In dem sich nach rechts (nordwestlich) hinziehenden Waldstreifen hat man drei Großsteingräber zu liegen, von Süden nach Norden gesehen in der Reihenfolge Pustow 8, 7 und 1.
Das Großsteingrab Pustow 8 ist leicht zu finden, es liegt fast am Waldrand. Es handelt sich um einen Dolmen. Zu sehen sind zwei lange Tragsteine an den Längsseiten, ein Schlussstein an eine Schmalseite, und zwei Steine an der gegenüberliegenden Seite, die den Zugang zur Kammer bilden. Ein Deckstein liegt ein paar Meter entfernt. er weist zwei Reihen mit Keillöchern auf, ist aber nicht mehr gespalten worden. Bei der Länge der Kammer könnte vielleicht noch ein zweiter Deckstein vorhanden gewesen sein.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.021732° N, 13.23334° E (WGS84).





Großsteingrab Pustow 8. Sehr schön ist der Zugang zur Kammer zu erkennen. Foto 03.12.2005.



Großsteingrab Pustow 8. Foto 03.12.2005.



Großsteingrab Pustow 8. Im Hintergrund der verlagerte Deckstein. Foto 03.12.2005.



Großsteingrab Pustow 8. Der Deckstein. Foto 03.12.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE