HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab Pustow 10, Pustow bei Sassen, südwestlich von Greifswald

Sprockhoff: Nr. -.

Man fährt durch Pustow durch in Richtung Groß Zastrow. Kurz nachdem man in Pustow einen Bach überquert hat, geht nach rechts eine Straße (Betonplattenweg) in Richtung Damerow ab, kurz vor dem Großsteingrab Pustow 2. Man folgt der Straße ein paar hundert Meter und hat dann rechts (nördlich) auf einer Wiese die Großsteingräber Pustow 10 und 11 zu liegen.
Pustow 10 ist gut zu sehen schon von dem Weg aus, man erkennt die auf einem Hügel stehenden Steine. Erhalten sind 4 Tragsteine und der Rest eines Decksteins. Nach den Angaben von C. Holtorf waren die Steine in den Boden versenkt und wurden durch E. Beltz 1969 ausgegraben. Allerdings machen die Steine nicht diesen Eindruck, denn sie sind sehr stark mit Flechten bewachsen. Auch müsste der Hügel dann noch deutlich höher gewesen sein.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.01805° N, 13.23860° E (WGS84).





Großsteingrab Pustow 10. Foto 10.12.2005.



Großsteingrab Pustow 10. Foto 10.12.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE