HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Klempenow 3", Klempenow, nördlich von Altentreptow

Sprockhoff: Nr. -.

Von Klempenow fährt man die kleine Straße Richtung Bittersberg, die zunächst etwa parallel und dicht an der A20 nach Süden führt. Ein paar hundert Meter, nachdem man einen kleinen Bach überquert hat, liegt unmittelbar rechts (westlich) der Straße in einer dichten Buschgruppe das stark zerstörte Großsteingrab Klempenow 1. Weiter auf der Straße, kurz vor den ersten Häusern der kleinen Siedlung Bittersberg, sieht man rechts im Feld eine auffällige Baum- und Buschgruppe auf einem Hügel, das Großsteingrab Klempenow 2. Etwas weiter südlich und von Klempenow 2 aus gut zu sehen, liegt Klempenow 3. Man überquert den kleinen Bach und gelangt so zu dem Hügel mit der Anlage.
Das Großsteingrab Klempenow 3 ist recht stark zerstört. Man sieht auf dem Hügel zahlreiche Steine. Nach der Lage der größeren Steine kann man eine etwa in Nord-Süd-Richtung verlaufende Kammer annehmen.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.77744° N, 13.31951° E (WGS84).




Großsteingrab Klempenow 3. Foto 15.04.2006.






Großsteingrab Klempenow 3. Foto 15.04.2006.








HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE