HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Grabowhöfe 3", Grabowhöfe bei Waren

Sprockhoff: Nr. 427.

In einem Waldstück am Abzweig der Straße von Waren nach Jabel in Richtung Grabowhöfe liegen drei Großsteingräber. Man nimmt den Abzweig und fährt nach Norden in Richtung Grabowhöfe. Am nördlichen Ende des Waldstücks links der Straße befindet sich das Grab Grabowhöfe 1. Die Gräber 2 und 3 liegen weiter westlich bzw. südwestlich davon im Wald.
Bei Sprockhoff passen die Beschreibungen für die Gräber 2 und 3 nicht zu den Eintragungen in dem Ausschnitt der topografischen Karte. Die Beschreibung von Grab 2 (Nr. 426) gehört zu Grab 3 (Nr. 427) und umgekehrt. Grab 3 ist wie Grab 2 sehr schwer zu finden. Es liegt südlich von Grab 2, etwa 30 Meter nördlich der Straße von Waren nach Jabel, ist aber von dieser aus nicht zu sehen.
Es handelt sich bei der Anlage Grabowhöfe 3 um einen in Nordost-Südwest-Richtung orientierten erweiterten Dolmen. Erhalten sind 5 Tragsteine in situ, ein sechster ist etwas verschleppt. Die Decksteine fehlen. Für die Kammer kann eine Größe von 3 x 1,4 Metern angegeben werden. Der Zugang zur Kammer wird wahrscheinlich im Süden gewesen sein. Die Steine sind stark mit Moos überwachsen und ragen nur wenig aus dem Boden.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.54946° N, 12.59274° E (WGS84).





Großsteingrab Grabowhöfe 3. Foto 03.12.2006.



Großsteingrab Grabowhöfe 3. Foto 03.12.2006.



Großsteingrab Grabowhöfe 3. Foto 03.12.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll