HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Grabowhöfe 2", Grabowhöfe bei Waren

Sprockhoff: Nr. 426.

In einem Waldstück am Abzweig der Straße von Waren nach Jabel in Richtung Grabowhöfe liegen drei Großsteingräber. Man nimmt den Abzweig und fährt nach Norden in Richtung Grabowhöfe. Am nördlichen Ende des Waldstücks links der Straße befindet sich das Grab Grabowhöfe 1. Die Gräber 2 und 3 liegen weiter westlich bzw. südwestlich davon im Wald.
Bei Sprockhoff passen die Beschreibungen für die Gräber 2 und 3 nicht zu den Eintragungen in dem Ausschnitt der topografischen Karte. Die Beschreibung von Grab 2 (Nr. 426) gehört zu Grab 3 (Nr. 427) und umgekehrt. Grab 2 ist sehr schwer zu finden, es liegt versteckt im Wald und ist leicht zu übersehen, da die kleine Kammer in den Waldboden eingetieft ist und die Oberkante der Tragsteine auf Waldbodenniveau liegt. Hinweisschilder oder einen Pfad zu dem Grab gibt es nicht.
Man erkennt zwei lange Tragsteine der etwa in Nord-Süd-Richtung orientierten Kammer. Daran schließen sich je ein kleiner Tragstein auf jeder Längsseite an. Hier im Norden der Kammer befand sich der Zugang. Sprockhoff beschreibt noch einen Schwellenstein, der inzwischen wohl aber wieder mit Boden bedeckt ist. Der Der südliche Schlussstein der 2,0 x 0,90 bis 0,75 Meter messenden Kammer steht noch in situ. Der von Sprockhoff erwähnte abgeschleppte Deckstein ist nicht zu sehen.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.54995° N, 12.59314° E (WGS84).





Großsteingrab Grabowhöfe 2. Das Grab liegt rechts neben der Birke. Foto 03.12.2006.



Großsteingrab Grabowhöfe 2. Foto 03.12.2006.



Großsteingrab Grabowhöfe 2. Foto 03.12.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE