HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Goldenbow" ("Neu Ruthebeck", "Teufelsbackofen"), Neu Ruthenbeck, Goldenbow bei Parchim

Sprockhoff: Nr. 405.

Von der B321 zwischen Parchim und Crivitz biegt man in der Siedlung Neu Ruthenbeck (bei Goldenbow und Friedrichsruhe) im südlichen Ende in die Richtung Norden führende Straße ab. Hier findet sich auch ein Hinweisschild zum "Teufelsbackofen". Man fährt bis zum Ende der Straße und sieht dann nördlich am Feldrand das Großsteingrab. Es gibt auch eine Tafel mit Erläuterungen.

Es handelt sich um eine Kammer in Nordost-Südwest-Richtung, von der das nordöstliche Ende erhalten ist. Auf jeweils zwei Tragsteinen der Längsseiten und zwei Schlusssteinen im Nordosten ruht ein gewaltiger Deckstein, der jedoch in drei Teile geborsten ist. Seine Abmessungen betragen 4 x 2,8 x 1,0 Meter. Ein weiterer Tragstein liegt abgekippt und etwas verschleppt südlich des erhaltenen Teils. Nach den Wühlgruben in dem Hügel nimmt Sprockhoff eine ursprünglich vierjochige Kammer mit drei Decksteinen und etwa 5 x 2 Meter Abmessung an.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.54209° N, 11.73583° E (WGS84).





Großsteingrab Goldenbow. Foto 24.03.2007.





Großsteingrab Goldenbow. Foto 24.03.2007.





Großsteingrab Goldenbow. Foto 24.03.2007.









HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE