HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab bei Bollewick, südwestlich von Röbel

Sprockhoff: Nr. 447.

Das Großsteingrab Fuchstannen bei Bollewick südwestlich von Röbel kann man von der B198 gut erreichen. Man fährt von der B198 ab duch Erlenkamp in Richtung Bollewick. Direkt am Ortseingang Bollewick, gegenüber dem ersten Haus, führt ein Weg links von der Straße Richtung Nordwesten in den Wald. Hier weist auch ein Schild, das jedoch nicht zu sehen ist, wenn man von der B198 kommt, auf das Großsteingrab hin. Man folgt dem Waldweg etwa 150 Meter und geht hier an einer Abzweigung nach rechts bergan. Nach etwa 80 Metern hat man auf der linken Seite das Großsteingrab liegen.
Die Anlage wurde etwa 2500 v.d.Z. von Angehörigen der Trichterbecherkultur errichtet. Ausgrabungen 1972 ergaben Reste von Bestattungen und Keramikscherben. 1993 wurde das Grab rekonstruiert.





Großsteingrab bei Bollewick, südwestlich von Röbel. Foto 26.12.2003.
Großsteingrab bei Bollewick, südwestlich von Röbel. Foto 26.12.2003.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE