HOME
PRÄHISTORIE
BRETAGNE
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Morbihan




Dolmen und Menhir von Petit Bignon, St. Guyomard bei Malestroit

Der Dolmen ist nicht leicht zu finden. Man fährt von Bohal auf der D112 Richtung St. Guyomard. Noch vor dem Ort liegen etliche kleine Ansiedlungen und Gehöfte. Man biegt von der D112 nach links ab in Richtung des Gehöftes Le Bignon und hat dann auf der rechten Seite in einer kleinen Baumgruppe, kurz bevor es links zu dem Gehöft geht, den Dolmen.
Der Dolmen ist schlecht erhalten, man erkennt die Deckplatte und Reste der Kammer sowie Fragmente des Ganges. Der Dolmen ist von Menhiren umgeben. Ob sie zu dem ursprünglichen Ensemble gehören, erscheint mir sehr fraglich, denn sie stehen in auffallendem Kontrast zu dem schlechten Erhaltungszustand des Dolmens, auch scheint mindestens einer rezente Bearbeitungsspuren zu zeigen.





Dolmen Petit Bignon, St. Guyomard bei Malestroit.
Fährt man die kleine Straße weiter an den Dolmen und dem Gehöft vorbei und biegt die nächste Abzweigung nach rechts ab, hat man nach wenigen Metern vor einer kleinen Baumgruppe am Rand des Feldes einen schönen, etwa 4 Meter hohen Menhir zu stehen. Die genaue Bezeichnung ist mir nicht bekannt, da sich das Schild mit den Hinweis neben dem Menhir nicht mehr lesen ließ.


Menhir bei Petit Bignon, St. Guyomard.




HOME
PRÄHISTORIE
BRETAGNE
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE