HOME
PRÄHISTORIE
BRETAGNE
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Morbihan




Dolmen von Mane-Groh bei Crucuno, Plouharnel bei Carnac

Durchquert man Crucuno und läßt den Dolmen im Dorf hinter sich, gelangt man nach etwa 1 km zu einem unmittelbar links der Straße in einem kleinen Wald stehenden, sehr schönen Dolmen. Dieser Dolmen von Mane-Groh zeigt einen Gang von 6 Metern Länge, der zu 4 symmetrisch zu beiden Seiten angeordneten Grabkammern führt. Die Seitenkammern waren durch Steinplatten vom Gang abgetrennt. Einige der Platten sind noch zu sehen.
Die Anlage ist nach Nordwesten ausgerichtet. Fünf Decksteine sind noch vorhanden. Hinter dem Dolmen gab es noch ein kleines Steinkistengrab, dessen Reste aber schwer zu erkennen sind.





Dolmen von Mane-Groh bei Crucuno, Plouharnel bei Carnac.



Dolmen von Mane-Groh bei Crucuno, Plouharnel bei Carnac.



Dolmen von Mane-Groh bei Crucuno. Blick in eine Seitenkammer.



Dolmen von Mane-Groh bei Crucuno. Blick von oben in zwei Seitenkammern.




HOME
PRÄHISTORIE
BRETAGNE
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE