HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




zerstörtes Großsteingrab "Westerweyhe", Westerweyhe, Uelzen

Sprockhoff: Nr. 771.

Das zerstörte Grab liegt nördlich von Westerweyhe. Man nimmt die von Westerweyhe Richtung Norden nach Barum führende Straße. Reichlich 700 Meter nach den letzten Häusern von Westerweyhe geht von der Straße rechts ein Feldweg Richtung Nordosten ab. Nach 300 Metern auf dem Weg trifft man auf ein Wädchen, in dessen Südspitze sich die Reste von dem Grab befinden.

Von dem Grab ist nur noch der in Nordwest-Südost-Richtung orientierte Langhügel erhalten. Ein größeres Steinfragment liegt noch an der südwestlichen Längsseite des Hügels, alle anderen Steine sind verschwunden.

Koordinaten: 53.01493 N, 10.51295 E (WGS 84).




Das zerstörte Großsteingrab "Westerweyhe" mit einem Steinfragment, rechts der Langhügel. Foto 19.12.2019.






Das zerstörte Großsteingrab "Westerweyhe" mit einem Steinfragment, mit Blick auf den Langhügel. Foto 19.12.2019.






Das zerstörte Großsteingrab "Westerweyhe". Foto 19.12.2019.






Das zerstörte Großsteingrab "Westerweyhe". Foto 19.12.2019.





HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke