HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Rickelmann 2", Steingräberweg Giersfeld, Westerholte bei Ankum

Sprockhoff: Nr. 893

Zwischen Ankum und Ueffeln, südlich der Ortschaft Westerholte, liegt der "Steingräberweg Giersfeld". Von der Straße aus folgt man der Ausschilderung zum Golfplatz, kurz vor dem Golfplatz verweist ein Schild auf den links liegenden Parkplatz vom Steingräberweg.
Es handelt sich um einen archäologischen Wanderpfad mit sechs Großsteingräbern, einem Steinkistengrab und drei Hügelgräbern. Der Wanderweg ist ausgeschildert und die Gräber sind mit gut gestalteten Hinweistafeln versehen. Die Reihenfolge hier folgt der Nummerierung bei Sprockhoff, nicht der Reihenfolge am Wanderweg.

Unmittelbar neben dem Parkplatz liegt das Großsteingrab "Rickelmann 2". Es ist mittelmäßig gut erhalten. Noch gut zu erkennen ist die 14,8 Meter lange Grabkammer. Sie ist in Nordost-Südwest-Richtung orientiert. Sieben Decksteine sind auch noch vorhanden. Bohrungen an einem Stein weisen auf recht rezente Zerstörungen hin. Von der ursprünglich etwa 19 x 6,5 Meter messenden Einfassung sind nur noch wenige Steine am Ostende und Süden erhalten.

Im Denkmalatlas Niedersachsen wird das Objekt als Bodendenkmal, Großsteingrab, ID 28936021, Fundstelle Westerholte 2, geführt.


Koordinaten: 52.48938 N, 7.87728 E (WGS84).




Das Großsteingrab "Rickelmann 2", Steingräberweg Giersfeld, bei Ankum. Foto 13.12.2004.






Das Großsteingrab "Rickelmann 2", Steingräberweg Giersfeld, bei Ankum. Foto 13.12.2004.






Das Großsteingrab "Rickelmann 2", Steingräberweg Giersfeld, bei Ankum. Foto 13.12.2004.






Angebohrter und zersprengter Stein vom Großsteingrab "Rickelmann 2", Steingräberweg Giersfeld, bei Ankum. Foto 13.12.2004.





HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke