HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




zerstörtes Großsteingrab "Barskamp 3", Barskamp, Bleckede, Lüneburg

Sprockhoff: Nr. 707.

Die Gräber Barskamp 1 - 6 und 8 liegen in einem Waldgebiet westlich bis südwestlich von Barskamp. Man nimmt die Straße von Barskamp nach Walmsburg, die das Waldgebiet durchquert. Rund 500 Meter nach Barskamp beginnt der Wald, nach weiteren 350 Metern hat man direkt südlich der Straße einen Parkplatz zu liegen. Von hier aus kann man die Gräber auf einem Rundwanderweg erreichen. An dem Parkplatz stehen auch Informationstafeln.
Von dem Parkplatz führt in südwestlicher Richtung ein Weg in den Wald. Nach 600 Metern liegt direkt östlich des Weges das Großsteingrab "Barskamp 1". Kurz danach liegt eine Wegekreuzung, hier geht man nach links (Südosten). Nach rund 350 Metern geht man an der nächsten Wegekreuzung wieder nach links (Nordosten). Nach 300 Metern hat man wenige Meter rechts im Wald das Großsteingrab "Barskamp 3" unter einer auffälligen Baumgruppe zu liegen. Alternativ geht man vom Parkplatz etwa 350 Meter an der Straße in Richtung Walmsburg, dann nimmt man den nach Südwesten führenden Weg in den Wald und erreicht nach etwa 500 Metern das Grab 3.

Bemerkenswert ist, dass die Gräber Barskamp 1, 3, 8 und 2 genau auf einer in Ost-West-Richtung verlaufenden Linie liegen.

Im Denkmalatlas Niedersachsen wird das Objekt als Bodendenkmal, Großsteingrab, ID 28933624, Fundstelle Barskamp 3, geführt.

Das Großsteingrab "Barskamp 3" ist recht stark zerstört. Vermutlich lag eine etwa in Ost-West-Richtung orientierte Kammer auf einem noch erkennbaren Hügel vor. Drei Steine an der Südseite könnten noch in situ stehende Tragsteine einer Kammer sein. An der Nordseite finden sich einige verlagerte Steine. Zwei große Steine sind vermutlich Decksteine. Auf dem Hügel, mitten in der Kammer stehen zwei Bäume, einer bereits abgestorben. Ein dritter Baum ist umgefallen, dabei wurde auch ein Stein etwas verlagert.
Zur Zeit des Besuchs (Nov. 2021) wurde das Großsteingrab für Opferrituale genutzt, es fanden sich hier zahlreiche Blumen sowie Kerzen, Kürbisse und weiteres.

Koordinaten: 53.23273 N, 10.81210 E (WGS 84).




Das Großsteingrab Barskamp 3. Foto 19.11.2021.






Das Großsteingrab Barskamp 3. Foto 19.11.2021.






Das Großsteingrab Barskamp 3. Foto 19.11.2021.






Das Großsteingrab Barskamp 3. Foto 19.11.2021.






Das Großsteingrab Barskamp 3. Foto 19.11.2021.





HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke