HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Sachsen-Anhalt



Gro▀steingrab "Tangeln 6", Mellin, südlich von Salzwedel, Altmark

In Mellin biegt man von der B248 in die unmittelbar nördlich der Kirche in südöstliche Richtung abgehende Stra▀e ab und fährt bis hinter das letzte Haus. Hier kann man parken. Man geht den Weg weiter in Richtung Wald. Der Weg führt in östliche Richtung und biegt dann im Wald nach Nordosten um. Nach 1,1 km ab Waldrand trifft der Weg spitzwinklig auf einen breiten Weg, dem man nach rechts (Ostsüdost) folgt. Nach 1,05 km auf dem Weg (150 Meter vor einer gro▀en Wegekreuzung) nimmt man den nach Süden abgehenden Weg. Nach 300 Metern hat man etwa 50 Meter links (westlich) im Wald das Grab zu liegen.
Alternativ kann man nach etwa 350 Metern ab Waldrand den rechts (nach Ostsüdost) abgehenden Weg nehmen und folgt diesem etwa 1,7 km. Dann geht man 200 Meter den Weg nach nach Norden und hier 50 Meter in den Wald nach links.
Eine weitere Möglichkeit ist es, von der Stra▀e zwischen Immekath und Darnebeck in Ristedt nach Westen abzubiegen, durch Neu Riestedt durch und, wenn möglich, bis zum Waldrand zu fahren. Von hier geht man auf dem Weg 1,2 km (und passiert zwei gro▀e Wegekreuzungen). Jetzt geht man 300 Meter nach links (Süden) und findet dann rechts 50 Meter im Wald das Grab.

Es handelt sich um eines der am besten erhaltenen Gräber in der Region, jedoch ist es stark zugewachsen. Die Anlage ist in Nordwest-Südost-Richtung orientiert. In einem rechteckigen Hünenbett, von dem noch fast alle Steine erhalten sind, liegt am Nordwest-Ende eine Kammer. Das Hünenbett weist eine Länge von 24 Metern auf. Am Südost-Ende standen zwei Wächtersteine. Die Steine der Kammer sind alle vorhanden, stecken jedoch tief im Boden des Hügels, so dass von ihnen kaum etwas zu sehen ist. Auch zwei der vier Decksteine sind abgesunken und völlig überwachsen, die beiden anderen sind gut sichtbar.

Koordinaten (GPS gemessen): 52.65047░ N, 11.02308░ E (WGS84).





Das Gro▀steingrab Tangeln 6. Foto 26.09.2009.






Das Gro▀steingrab Tangeln 6. Foto 26.09.2009.






Das Gro▀steingrab Tangeln 6. Foto 26.09.2009.






Das Gro▀steingrab Tangeln 6, zwei Decksteine der Kammer. Foto 26.09.2009.






Das Gro▀steingrab Tangeln 6. Foto 26.09.2009.






Das Gro▀steingrab Tangeln 6. Foto 26.09.2009.





HOME
PRÄHISTORIE
SACHSEN-ANHALT
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll