HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Ueffeln", am Wiemelsberg, Ueffeln bei Bramsche

Sprockhoff: Nr. 897

Man erreicht das Großsteingrab von der B218 Ueffeln Richtung Merzen. Kurz hinter Ueffeln liegt rechts der Straße ein Parkplatz. Von dem Parkplatz läuft man ca. 100 Meter zurück Richtung Ueffeln. Am Ende des kleinen Wäldchens an der südlichen Straßenseite führt ein Wanderweg in südliche Richtung. Der Weg verläuft zunächst zwischen Feldern links und rechts und trifft dann auf ein kleines Wäldchen. Hier geht man nach links und biegt nach 20 Metern rechts ab. Der Weg verläuft dann zwischen dem Wäldchen auf der rechten Seite und einem Feld auf der linken Seite. Nach ca. 400 Metern führt ein kleiner Weg in den Wald, auf dem man nach etwa 120 Metern das Großsteingrab erreicht. Leider ist die sehr schöne Anlage sehr schlecht ausgeschildert. Auch die Informationstafel neben dem Grab befindet sich in einem desolaten Zustand.

Das Großsteingrab ist gut erhalten, alle 14 Tragsteine und die 6 Decksteine sind noch vorhanden, wenn auch z.T. etwas verstürzt. Es fehlen die Steine vom Zugang zur Kammer und der Umfassung.
Die Kammer ist in Ost-West-Richtung orientiert und wies eine lichte Weite von 9,5 x 1,8 Metern auf. Der Boden der Kammer war gepflastert. Bei einer Ausgrabung durch den Grafen Münster zu Langelage im Jahre 1807 entdeckte man 12 Tongefäße, zumeist Schultergefäße und Schalen, sowie eine große Anzahl Scherben. Die Gefäße sind mit tief eingestochenen Verzierungen versehen, die ursprünglich wohl mit einer weißen, kalkhaltigen Masse ausgefüllt waren. Weiterhin wurde ein kleines Beil aus Kieselschiefer, eine sägeartige Feuersteinklinge, über 20 querschneidige Pfeilspitzen aus Feuerstein und vier scheibenförmige Bernsteinperlen gefunden.





Das Großsteingrab am Wiemelsberg bei Ueffeln. Foto 07.01.2005.



Das Großsteingrab am Wiemelsberg bei Ueffeln. Foto 07.01.2005.



Das Großsteingrab am Wiemelsberg bei Ueffeln. Foto 07.01.2005.



Das Großsteingrab am Wiemelsberg bei Ueffeln. Foto 07.01.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE