HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Steinkimmen 2", Steinkimmen bei Ganderkesee, westlich von Delmenhorst

Sprockhoff: Nr. 928

Von Kimmer Landstraße biegt man in die Bergedorfer Landstraße ein. Nach reichlich 100 Metern hat man links der Straße einen Parkplatz zu liegen, an dem sich auch das Großsteingrab "Steinkimmen 2" befindet.
Es handelt sich um eine etwa in Ost-West-Richtung orientierte Steinkammer von 22,5 Meter Länge und 2,2 - 1,7 Meter Breite. Fast alle Tragsteine sind erhalten. Sprockhoff gibt in seiner Beschreibung und der Zeichnung 16 auf der nördlichen Seite an, die Rekonstruktion zeigt aber nur 15. Auf der südlichen Längsseite sind 12 von vielleicht 13 erhalten. Vorhanden sind auch die beiden Schlusssteine der Schmalseiten. Gut erhalten und durch vier Tragsteine markiert ist der Zugang zur Kammer. Von den Decksteinen ist lediglich der Tordeckstein erhalten, einige Fragmente weiterer Steine liegen noch in der Kammer. Von der ovalen Umfassung sind nur noch 14 Steine zusehen.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.04515° N, 8.45089° E (WGS84).





Großsteingrab Steinkimmen 2. Foto 05.01.2006.



Großsteingrab Steinkimmen 2. Foto 05.01.2006.



Großsteingrab Steinkimmen 2. Foto 05.01.2006.



Großsteingrab Steinkimmen 2. Foto 05.01.2006.



Großsteingrab Steinkimmen 2, Rekonstruktion. Foto von der Informationstafel.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE