HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Schwagstorf 2" ("Felsener Esch"), Schwagstorf

Sprockhoff: Nr. 904

Südlich von Schwagstorf liegen kurz vor der Siedlung Felsen, nur wenige Meter östlich der B 218, zwei stark zerstörte Großsteingräber. Das Gebiet wird als Felsener Esch bezeichnet. Südlich davon, in Sichtweite, befindet sich noch ein bronzezeitlichen Hügelgrab.
Das näher zur Straße gelegene Großsteingrab Schwagstorf 2 befindet sich in einer kleinen, recht verwachsenen Baum- und Buschgruppe. Ein großer Deckstein und einige kleinere Steine sind noch zu sehen. Es handelt sich um den Rest einer kurzen Steinkammer in Richtung Nordwest-Südost. Sprockhoff gibt eine Länge von 4,5 Metern an, davon ist heute nur noch ein rest erhalten. Einige kleine Steine, die am Rand der Buschgruppe eine Art "Umfassung" bilden, haben mit der ursprünglichen Struktur des Grabes nichts zu tun, sondern sind rezent so angeordnet. Die Steine können aber vom Großsteingrab stammen.
Wenige Meter östlich liegen die Reste des Großsteingrabes Schwagstorf 3.

Koordinaten (aus der topografischen Karte): 52.36556° N, 8.21639° E (WGS 84).





Das Großsteingrab "Felsener Esch 1" bei Schwagstorf. Foto 13.07.2005.



Das Großsteingrab "Felsener Esch 1" bei Schwagstorf. Foto 13.07.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE