HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Meyenburg", Meyenburg bei Uthlede, nördlich von Ritterhude

Sprockhoff: Nr. 629.

Von der Straße Schwanewede - Uthlede biegt man in Meyenburg nach Brakland ab und fährt hier weiter den Düngelweg in Richtung Forsthaus Düngel. Kurz vor der Brücke über die Autobahn zweigt ein ausgeschilderter Weg ab, der am Waldrand entlang nach Westen zum Grab "Meyenburg" führt. An dem Grab steht eine Informationstafel.
Das Grab "Meyenburg" ist etwa in Ost-West-Richtung orientiert. Die Kammer weist eine Länge von 11,3 Metern bei 2 Meter Breite im Osten und 1,5 Meter im Westen. Ursprünglich wies jede Längsseite 8 Tragsteine auf. Es fehlt heute jeweils ein Stein auf jeder Seite. Beide Schlusssteine stehen in situ. Drei Decksteine und ein Fragment sind noch vorhanden. Der östlichste und größte Deckstein liegt noch auf seinen drei Trägern. Der anschließende Stein ist nicht mehr komplett, ein Teil wurde abgespalten. Er weist noch einige tiefe Spuren von dem Versuch, ihn weiter zu spalten, auf. Die Decksteine werden nach Westen zu kleiner, ensprechend der sich verringernden Kammerbreite.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.28093° N, 8.62735° E (WGS84).




Großsteingrab Meyenburg. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Meyenburg. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Meyenburg. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Meyenburg. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Meyenburg. Foto 24.08.2008.






Großsteingrab Meyenburg. Foto 24.08.2008.








HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE