HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Klein Stavern 2", Deymanns Mühle, Klein Stavern, zwischen Meppen und Sögel

Sprockhoff: Nr. 848

An der Verbindungsstraße zwischen Klein Stavern und Klein Berßen liegen 4 Grosteingräber. Die Straße ist nicht als Verbindungsstraße ausgeschildert. Man folgt von Klein Stavern aus der Ausschilderung "Grabhügelfeld" oder von Klein Berßen aus der Raiffeisenstraße (auch hier gibt ein Hinweisschild zum "Grabhügelfeld"). Die Großsteingräber liegen direkt nördlich der Straße, von Klein Stavern aus kurz vor der Brücke über den Fluß Nordradde. Früher stand hier eine Wassermühle, die "Deymanns Mühle", nach der die Gräber ihren Namen erhielten. Nördlich der neolithischen Großsteingräber liegt das bronzezeitliche Grabhügelfeld.
Die vier Großsteingräber liegen nur wenige Meter auseinander in Ost-West-Richtung. Die Gräber werden hier von West nach Ost durchnummeriert, folgend der Beschreibung auf der Informationstafel. Die Anordnung und Bezeichnung auf einer Skizze auf der Tafel entspricht nicht der realen Position im Gelände und nicht der Nummerierung im Text auf der Tafel.

Das Großsteingrab "Klein Stavern 2" ist das westlichste. Es handelt sich um den Rest einer relativ kurzen, aber breiten Kammer. Im Gegensatz zu den anderen Gräbern und auch untypisch für das Emsland ist sie in Nord-Süd-Richtung orientiert. Ein Deckstein ist vorhanden, der noch auf den Tragsteinen aufliegt.





Großsteingrab "Klein stavern 2", Deymanns Mühle, Klein Stavern. Foto 18.03.2005.



Großsteingrab "Klein Stavern 2", Deymanns Mühle, Klein Stavern. Foto 18.03.2005.



Großsteingrab "Klein Stavern 2", Deymanns Mühle, Klein Stavern. Im Hintergrund das Grab Nummer 3. Foto 18.03.2005.




HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE