HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Gnarrenburg", Gnarrenburg bei Bremervörde

Sprockhoff: Nr. -

Von der Straße zwischen Friedrichsdorf und Barkhausen (K102) biegt man in Richtung Gnarrenburg in die Straße "Am Kirchendamm" ab und fährt immer geradeaus weiter durch Gnarrenburg (Bergstraße, Waldstraße). Schließlich hat man auf der rechten Seite Wald zu liegen. Hier geht nach rund 700 Metern ein Weg in den Wald ab, der zu dem Steingrab führt, kurz bevor die Straße etwas nach rechts abbiegt. An der Straße findet sich auch ein Hinweisschild. Nach etwa 200 Metern auf dem Waldweg hat man links etwas abseits das Grab zu liegen.

Das Megalithgrab "Gnarrenburg" ist noch relativ gut erhalten. Die zum Teil recht kleinen Tragsteine stehen noch in situ. Am östlichen Ende der Kammer liegt ein Deckstein auf, alle anderen Decksteine fehlen jedoch.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.39678° N, 8.99982° E (WGS84).





Das Großsteingrab Gnarrenburg. Foto 12.11.2011.






Das Großsteingrab Gnarrenburg. Foto 12.11.2011.








HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
BEGRIFFE
LINKS
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll