HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Niedersachsen




Großsteingrab "Krevinghausen", Schledehausen, Bissendorf

Sprockhoff: Nr. 918

Das Grab wird bei Sprockhoff als ausgegangen geführt. Dies liegt jedoch daran, dass eine um 1 km falsche Position angegeben wurde und das Grab deshalb 1969 nicht aufgefunden werden konnte. Es liegt am nordwestlichen Rand der Gemeinde Bissendorf östlich der Straße von Schledehausen nach Bad Essen. Von der Bad Essener Straße nordöstlich von Schledehausen biegt man in die Straße In der Oberheide ab und hat hier gleich einen Parkplatz zu liegen. Vom Parkplatz aus folgt man dem in südsüdöstliche Richtung führenden Waldweg etwa 400 Meter, bis er T-förmig auf einen größeren Waldweg führt (die Verlängerung vom Lohbrink). Hier hält man sich nach links und hat nach 150 Metern südlich vom Weg das Grab zu liegen. Alternativ kann man auch von der Bad Essener Straße in den Lohbrink abbiegen und gelangt auch hier zu dem Megalithgrab. Die Anlage ist auch unter dem Namen 'Schelentannen' bekannt.

Es handelt sich um eine etwa in Nordwest-Südost-Richtung orientierte Kammer. Die Längsseiten weisen 4 - 5 Tragsteine auf, die aber zum Teil abgekippt sind. Der nordwestliche Schlussstein ist ebenfalls abgekippt. Ein Deckstein liegt in der Kammer, ein weiterer ist nach Norden abgeschleppt. Ob einige weitere kleinere Steine zu einer Umfassung gehört haben, ist unsicher.

Koordinaten: 52.29798° N, 8.29201° E (WGS84).




Das Großsteingrab "Krevinghausen", Schledehausen, Bissendorf. Foto 11.02.2018.






Das Großsteingrab "Krevinghausen", Schledehausen, Bissendorf. Foto 11.02.2018.






Das Großsteingrab "Krevinghausen", Schledehausen, Bissendorf. Foto 11.02.2018.





HOME
PRÄHISTORIE
NIEDERSACHSEN
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE

© Thomas Witzke / Stollentroll