HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Wilsen-Kuchelmiß 2", Wilsen bei Kuchelmiß

Sprockhoff: Nr. 383.

Nördlich der Straße von Wilsen nach Langenhagen liegen zwei Großsteingräber im Feld. Sie sind sehr einfach zu finden und von der Straße aus gut sichtbar. Grab 2 ist das östliche der beiden.
Auf einem hohen, runden Hügel steht ein erweiterter Dolmen, der etwa in Nord-Süd-Richtung orientiert ist. Erhalten sind die zwei Tragsteine der westlichen Längsseite, ein Tragstein der gegenüber liegenden Seite, der Schlussstein der nördlichen Schmalseite sowie ein Deckstein. Letzterer wurde offenbar nach den Ausgrabungen 1964 durch das Museum für Ur- und Frühgeschichte wieder aufgelegt, da Sprockhoffs angibt, dass der Deckstein nach Nordosten abgeschleppt war.

Weiter westlich befindet sich ein weiterer auffälliger Hügel im Feld. ob es sich um ein Hügelgrab oder ein aller Steine beraubtes Großsteingrab handelt, lässt sich nicht sagen.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.68021° N, 12.39873° E (WGS84).





Großsteingräber Wilsen-Kuchelmiß 2 (links) und 1. Foto 17.04.2006.



Großsteingrab Wilsen-Kuchelmiß 2. Foto 17.04.2006.



Großsteingrab Wilsen-Kuchelmiß 2. Foto 17.04.2006.



Großsteingrab Wilsen-Kuchelmiß 2. Foto 17.04.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE