HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Schwanbeck 4", Schwanbeck bei Friedland

Sprockhoff: Nr. -.

Man erreicht das Großsteingrab über die Straße von Altentreptow nach Friedland. Hinter Siedenbollentin, etwa 1 km vor Schwanbeck, überquert man einen kleinen Bach. Kurz nach dem Bach, unmittelbar nördlich der Straße, dicht vor einem nach Norden führenden Betonplattenweg, liegt ein Hügel mit dem zerstörten Großsteingrab Schwanbeck 4 auf einer Kuhweide.
Man sieht lediglich die Spitzen von zwei aus dem Hügel ragenden Steinen, einen weiteren, etwas abseits liegenden, sowie zwei größere Steine am Hang des kleinen Hügels.

Koordinaten (GPS gemessen): 53.73044° N, 13.42249° E (WGS84).





Großsteingrab Schwanbeck 4. Foto 15.04.2006.



Großsteingrab Schwanbeck 4. Foto 15.04.2006.




HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© Thomas Witzke / Stollentroll
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE