HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE



Megalithgräber und Menhire in Mecklenburg-Vorpommern




Großsteingrab "Sassnitz Waldhalle 1", Sassnitz, Insel Rügen

Sprockhoff: Nr. 469.

Nordöstlich von Sassnitz liegen im Wald zwei Großsteingräber. Man erreicht sie über die Straße von Sassnitz Richtung Stubnitz und Hagen. Kurz nach einem großen Parkplatz rechts der Straße zweigt nach rechts eine Kopfsteinpflaster-Straße zur Gaststätte Waldhalle ab. Diese Straße nimmt man und erreicht nach einiger zeit das Großsteingrab Waldhalle 1, dass in einer Linkskurve im Wald nicht weit links der Straße liegt. Ein kleines Hinweisschild verweist auf die Anlage. Ein paar hundert Meter weiter befindet sich das Grab Waldhalle 2.

Es handelt sich bei dem Grab Waldhalle 1 um eine etwa in Ost-West-Richtung orientierte Kammer von 4 x 1,30 Meter Abmessung. Die Längsseiten weisen je drei Tragsteine auf. Der Schlussstein an der Westseite ist ebenfalls vorhanden. An der östlichen Schmalseite, wo sich offenbar der Zugang befand, liegt ein halbhoher Stein. Zwei von ursprünglich drei Decksteinen liegen auf. Die Anlage ist rekonstruiert worden, denn bei Sprockhoffs Aufnahme 1931 lagen die Decksteine noch neben der Kammer. Einige einzelne Steine um die Kammer dürften wohl Reste einer Einfassung darstellen.

Koordinaten (GPS gemessen): 54.53291° N, 13.66861° E (WGS84).





Großsteingrab Sassnitz Waldhalle 1. Foto 10.03.2007.





Großsteingrab Sassnitz Waldhalle 1. Foto 10.03.2007.





Großsteingrab Sassnitz Waldhalle 1. Foto 10.03.2007.





Großsteingrab Sassnitz Waldhalle 1. Foto 10.03.2007.





Großsteingrab Sassnitz Waldhalle 1. Foto 10.03.2007.









HOME
PRÄHISTORIE
MECKLENBURG-VORPOMMERN
BEGRIFFE
LINKS

© by Stollentroll / Thomas Witzke
NÄCHSTE SEITE / NEXT PAGE